Geisterfahrer gestoppt – Lastwagenfahrer verhindern Schlimmeres

Autor: Gute Nachrichten am 28. August 2014 

Wer regelmäßig auf der Autobahn unterwegs ist, der dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit des Öfteren diverse "Elefantenrennen" miterlebt haben. Für den dahinterfahrenden Verkehr ist dies ein mitunter nerviges Überholmanöver zweier Lastwagen, da sich der Überholende meist kaum merklich schneller fortbewegt. Doch in folgendem Fall, rettet solch ein gewolltes Vorgehen höchstwahrscheinlich Leben und verhindert Schlimmeres.

Zwei Lastwagenfahrer verlangsamten am vergangenen Dienstag auf der A3 im niederbayrischen Pocking im Landkreis Passau absichtlich den Verkehr hinter sich. Auf diese Weise haben sie einen Falschfahrer stoppen können und somit möglicherweise ein Unglück verhindert.

Laut Polizeiangaben hatte der 44-jährige Lastwagenfahrer von dem Falschfahrer an jenem Tag im Radio gehört. Ohne zu zögern wechselte er geistesgegenwärtig auf die linke Fahrbahn, um den nachfolgenden Verkehr zu verlangsamen. Dabei nahm er mit einem anderen LKW-Fahrer, der auf der rechten Spur unterwegs war, Kontakt auf. Die beiden Lastwagen verringerten ihre Geschwindigkeit, bis der 44-Jährige den Geisterfahrer anhalten konnte. An der Ausfahrt Pocking konnte die Polizei den 82-jährigen Falschfahrer schließlich stellen. Bei dieser Aktion wurde niemand verletzt.

Hut ab für die beiden Lastwagenfahrer und ihr beherztes Eingreifen!

 

Quelle: nordbayern.de
Herzlichen Dank an Anja für den Tipp! 🙂

Kategorien: Allgemein Rubriken: Hilfe
© Gute Nachrichten 2011-2024