Supermarktkette begeistert Kunden für unästhetisches Obst und Gemüse

Autor: Gute Nachrichten am 23. Juli 2014 

Fünf Mal am Tag sollte man Früchte oder Gemüse essen, sagen die Ernährungswissenschaftler. Das ist insofern ziemlich schwierig, da bekanntlich Pommes Frites weder zu Gemüse noch zu Früchten zählen. 😉 Etwa 300 Millionen Tonnen an Nahrungsmittel inklusive Gemüse werden jedes Jahr weggeworfen. Intermarché, eine französische Supermarktkette, hat einen Entschluss gefasst, wie man der Problematik beikommen könnte.

ugly fruit, positive nachrichten
Was nicht unbedingt wie aus dem Bilderbuch aussieht, muss nicht gleich schlechter sein – im Gegenteil.
© Lara604 / flickr.com (CC BY 2.0)

Intermarché verkaufen Früchte und Gemüse – die nicht so aussehen, wie man es im Prospekt gerne abbildet und die normalerweise an die Lieferanten zur Entsorgung zurückgehen – zu einem günstigeren Preis.

Um den Kunden klar zu machen, dass Gemüse und Früchte, die nicht dem ästhetischen Empfinden der Kundschaft entsprechen, genauso gut sind wie die "normalen", machte man daraus "unauffällige" Fruchtsäfte und Gemüsesuppen.

Und was war das Ergebnis? Ein Erfolg! Diese Produkte waren schnell ausverkauft und hatten zwei Dinge zur Folge: sie erregten die Aufmerksamkeit eines größeren Kundenkreises und brachten eine einfache Lösung für das Wegwerf-Problem.

Der folgende Beitrag zeigt, wie das tolle Projekt funktioniert:

 

Quelle: thisismarvelous.com

Kategorien: Umwelt Rubriken: Pflanzen
© Gute Nachrichten 2011-2024