Österreichs größte Gartenfachmarkt-Kette setzt ein Zeichen

Autor: Gute Nachrichten am 24. Februar 2014 

Bellaflora heißt Österreichs größte Gartenfachmarkt-Kette mit Stammsitz im oberösterreichischen Leonding. Vor einem Jahr hat Alois Wichtl, der Geschäftsführer von Bellaflora angekündigt, dass in den Gartencentern ab sofort keine Pestizide oder Herbizide mehr verkauft werden würden.

Spitzpaprika, positive nachrichten
Obst und Gemüse anpflanzen – geht auch ohne Chemiebomben.
© USDAgov / flickr.com

Heute sagt er: "Vor einem Jahr sind wir noch mit ziemlichem Bauchweh dagesessen." Die Kunden haben die Antwort gegeben, und zwar ganz anders, als die Geschäftsleitung befürchtete. Die Umsätze sind nicht eingebrochen, sondern Bellaflora verkauft seit der Umstellung auf biologische Pflanzenschutzmittel in diesem Segment mehr denn je. Der Umsatz ist um 20 Prozent gestiegen.

Alois Wichtl ist nun sehr entspannt und sagt, dass ab sofort auch kein Kunstdünger mehr verkauft werden würde. Isabella Hollerer, die Leiterin des Bereichs Nachhaltige Entwicklung bei Bellaflora, betont: "Das gilt nicht nur für unsere Eigenmarken: Auch Fremdmarken müssen bei uns nun den Biorichtlinien entsprechen." Frau Hollerer erklärt, dass chemisch-synthetische Düngemittel im Laufe der Zeit die Struktur und die physikalischen Eigenschaften des Bodens verschlechtern. Vor allen Dingen findet kein Humusaufbau mehr statt. Dominik Linhard von der Umweltschutzorganisation Global 2000 erläutert, dass darüber hinaus die Gefahr besteht, dass Nährstoffe aus den Böden ausgewaschen und damit die Gewässer überdüngt werden. Künstliche Düngemittel bestehen aus Stickstoff, Phosphaten und Kalium. Der Hauptnährstoff Stickstoff muss unter sehr hohem Energieverbrauch, in der Hauptsache mit Erdöl, erzeugt werden. Bei Kalium und Phosphor  handelt es sich um Rohstoffe, die nicht erneuerbar sind.

Alle diese Nachteile gibt es bei organischen Düngemitteln nicht. Hier kommen die Nährstoffe gebunden in den Boden und werden durch die Zersetzung mittels Kleinstlebewesen für die Pflanzen erst nutzbar gemacht. Frau Hollerer sagt: "Nämlich genau dann, wenn sie gebraucht werden – wenn es warm und feucht ist."

Blaukorn heißt einer der beliebtesten Kunstdünger Bellaflora bietet nun gemeinsam mit einem Produzenten ein eigens entwickeltes "Braunkorn" an, ein rein organisches Düngemittel.

 

Quelle: derstandard.at

Herzlichen Dank an Mika für den Tipp! 🙂

Kategorien: Umwelt Rubriken: Pflanzen
© Gute Nachrichten 2011-2024