Kajakfahrer rettet Eule aus dem Wasser

Autor: Gute Nachrichten am 22. November 2013 

Wer ist das da, in der Ferne?

Diese Frage stellte sich Pentti Taskinen, als er auf dem finnischen Tuusula-See vor etwa zwei Wochen mit seinem Kajak paddelte. Als Taskinen sich dem sich bewegenden Etwas, das ein stückweit aus dem Wasser ragte, näherte, bemerkte er, dass es sich dabei weder um einen Otter noch um ein anderes im Wasser heimisches Tier handelte, sondern um eine Eule.

gerettete Eule, positive nachrichten
Einfach zum Knuddeln! 🙂
© Pentti Taskinen

Aus Angst, der Vogel würde an Unterkühlung sterben, ruderte Taskinen näher an das Tier heran. Er half der Eule dabei auf das vordere Ende seines Kajaks, wie die finnische Tageszeitung "Ilta-Sanomat" berichtet. So entstand auch das unglaublich eindrucksvolle Foto, das oben abgebildet ist.
Nachdem die Eule an Bord geklettert war, ging sie auf Taskinen zu und kuschelte sich, so gut es ging, unter seine Schwimmweste. Währenddessen paddelte er zurück an das Ufer.

Als der Vogel – vermutlich eine Sperbereule – wieder trocken war und seine Kräfte mobilisiert hatte, war er in der Lage, ohne Hilfe davon zu fliegen. 🙂

Sperbereulen sind vor allem in Alaska und Kanada anzutreffen, jedoch existiert auch eine weitverbreitete Population in Teilen Skandinaviens. In der englischen Sprache nennt man die Sperbereulen "northern hawk owls". Das im englischen Namen enthaltene Wort "hawk" (zu Deutsch: "Falke") erhielt das Tier wegen dessen ähnlichen Jagdtechniken. Denn die Sperbereulen sind nicht wie die meisten Eulen nachtaktiv, sondern nehmen ihre Jagd auf kleine Säugetiere auf, wenn die Sonne hoch am Himmel steht.

Taskinen hielt noch mehr Bilder von diesem einmaligen Erlebnis fest, wie ihr hier sehen könnt: iltasanomat.fi.

 

Quelle: huffingtonpost.com

Kategorien: Erfolgsgeschichten Rubriken: Hilfe, Liebe, Tiere
© Gute Nachrichten 2011-2024