Edler Boden aus recycelten Gürteln

Autor: Gute Nachrichten am 9. Oktober 2013 

Es gibt Böden aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Diele, Fliesen, Parket, Laminat, Teppich oder Kork. Doch wie wäre es denn mal mit einem Bodenbelag aus alten Gürteln? Wenn die gebrauchten Ledergürtel ausgedient haben, müssen sie nicht im Müll landen, sondern können gleich weiter sinnvoll genutzt werden.

Lederguertel, Fussboden
© Ting Home Galery

Die Designerin Inghua Ting hatte die großartige Idee nicht nur Fußböden sondern auch Wandbeläge aus alten Ledergürteln zu fertigen. Ihren Einsatz finden die außergewöhnlichen Vintage Designerstücke sowohl im privaten als auch im kommerziellen Bereich.

Bevor die recycelten Gürtel von Hand sorgfältig passend nebeneinander arrangiert werden, müssen Nähte, Schnallen und Stickereien entfernt werden. Die gebrauchten Ledergürtel werden in Los Angeles, London und Paris gesammelt. Sollten einmal nicht genügend Gürtel zur Verfügung stehen, werden auch neue verwendet. Alle Gürtel müssen jedoch die Gemeinsamkeit aufweisen, aus pflanzlich gegerbtem Leder zu sein. Die aufwendige Arbeit garantiert eine hohe Qualität in einzigartigem Look.
Die angenehm weichen Bodenfliesen haben durch ihren vorherigen Einsatz als Rock und Hosenhalter eine entsprechende Patina. Diese hat den Vorteil, dass man den "Lederboden" problemlos absaugen und nebelfeucht wischen kann. Pflegemittel für geöltes Parket können bedenkenlos verwendet werden. Die einzelnen Fließen bedürfen keiner besonderen Legetechnik und können auf den bestehenden Untergrund aufgelegt werden.

Inghua Ting hat im Jahr 2000 die Firma TING gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, beste Qualität mit minimalstem Einfluss auf die Umwelt zu erreichen. Und während man konsequent den Nachhaltigkeitsanspruch weiterverfolgt, wird weder auf Style noch auf Design verzichtet. In Zusammenarbeit mit der Organisation growaforest.com, garantiert TING, Bäume zu pflanzen, um den verursachten CO2 Einfluss auszugleichen. Hinzukommt auch, dass alle an der Produktion beteiligten Arbeiter, neben guten Arbeitsbedingungen, fair bezahlt werden. Auch die Verpackung wird aufs Minimum reduziert, wobei man gleichzeitig darauf achtet, möglichst recycelte Materialien zu verwenden, die ansonsten weggeworfen oder vernichtet werden würden.

Auch in Deutschland wird der "Ting Vintage Belt Floor" angeboten, wie zum Beispiel bei InteriorPark.

Ein edler Bodenbelag mit nachhaltigem Hintergrund und das Ganze im modernen "Usedlook". Mal was anderes! 🙂

Weitere Infos seht ihr unter tinglondon.com.

 

Quelle: tinglondon.com

Kategorien: Umwelt Rubriken: Kunst, Recycling
© Gute Nachrichten 2011-2024