Moos-Pflanzen reinigen die Luft

Autor: Gute Nachrichten am 19. August 2013 

Überall in der Natur gibt es unterschiedliche Moospflanzen die die Welt nicht nur ein wenig grüner machen sondern ebenso eine wichtige ökologische Rolle im Nährstoffkreislauf spielen. So filtern sie zum Beispiel Nährstoffe aus Niederschlägen. Doch das ist längst nicht alles: Moose sind in der Lage, Feinstaub aufzunehmen und in Biomasse umzuwandeln.

Moos, luftreinigung, positive nachrichten, moospflanzen, feinstaub
© Elroy Serrao / flickr.com

Die anspruchslosen grünen Landpflanzen sind in der Lage, Feinstaub wie ein biologisches Mikrofasertuch aufzusaugen. Das liegt daran, dass die Pflanzenoberfläche negativ und ein Großteil des Feinstaubes in der Luft positiv aufgeladen ist. Moos ist demnach ein natürlicher Helfer, der gesundheitsschädlichen Feinstaub anzieht. Viele Abgasbestandteile dienen den Moosen sogar als Nahrung. Andere werden wiederum durch Bakterien abgebaut, die auf den Moosblättchen leben. Demnach wird also Feinstaub zu Biomasse umgewandelt. Fünfundsiebzig Prozent des Feinstaubes wird durch Moose aus der Luft gezogen und damit unschädlich gemacht.

Das österreichische Unternehmen Green Wall Tec hat sich auf Moospflanzen spezialisiert und bietet interessante Lösungen für den Innen- und Außenbereich. Zum Beispiel lassen sich Wände oder Dächer mit Moos bestücken. Auch an Straßen kommt der grüne Luftreiniger bereits erfolgreich zum Einsatz, wie auf der Autobahn 562 südlich von Bonn gezeigt werden konnte. Hier werden sogenannte Moosmatten angebracht, die nicht nur Feinstaub-Salze aus dem Straßenverkehr unschädlich machen sondern ebenso Schall reduzieren können.

Man könnte sich vorstellen, dass Moosmatten auch fürs Auge schön anzusehen sind und lebhafter wirken, als schlichte Betonwände. Jedenfalls braucht man sich nicht zu wundern, wenn Moospflanzen in den verschiedensten Bereichen auf Grund ihrer Eigenschaften mehr und mehr zum Einsatz kommen. Hier passt sogar: "ohne Moos nix los", ganz wunderbar. 😉

Weitere Infos und Bilder zum Thema findet ihr unter greenwalltec.eu.

 

Quelle: greenwalltec.eu

Kategorien: Umwelt Rubriken: Luft, Pflanzen
© Gute Nachrichten 2011-2024