Forscher aus Singapur entwickeln ″Wunder″-Nanomaterial

Autor: Gute Nachrichten am 18. April 2013 

Forscher der Nanyng Technological University (NTU) in Singapur haben ein neuartiges Nanomaterial aus Titandioxid (TiO2) entwickelt, das erstaunliches leisten kann: das Material kann Energie produzieren, Wasserstoff erzeugen oder sauberes Wasser herstellen. Das ist aber noch nicht alles, denn das Material aus TiO2 kann in flexible Solarzellen umgewandelt werden oder auch die Lebensdauer von Lithium-Ionen-Batterien verdoppeln. Darüber hinaus ist es in der Lage, auf Grund seiner Bakterien tötenden Eigenschaften als neuartige antibakterielle Bandage verwendet zu werden.

Darren Sun, Wunder-Nanomaterial, positive nachrichten
© ntu.edu.sg

Wie haben das die Wissenschaftler der Uni in Singapur geschafft, aus dem bekannten Titaniumdioxid dieses "Wundermittel" zu machen? Nun, sie haben die Kristalle von TiO2 in Nano-Fasern zerkleinert, die dann zu flexiblen Filtermembranen geformt werden können. Titaniumdioxid selbst ist billig in der Herstellung und in der Welt reichlich vorhanden. Als "normales" TiO2 hat es die Eigenschaft, chemische Reaktionen als Katalysator zu beschleunigen und außerdem löst es sich leicht in Wasser auf.

Da es sich leicht mit Wasser verbindet, kann das Material als in eine Richtung durchlässige, osmotische Membrane genutzt werden, um Wasser zu entsalzen. Wenn TiO2 dem Sonnenlicht ausgesetzt wird, produziert es Wasserstoff und es kann leicht zu einer billigen, flexiblen Solarzelle geformt werden, die zur Stromerzeugung genutzt werden kann.

Darren Sun, der Leiter der Forschungsgruppe, sagt: "Es gibt zwar keine Wunderwaffe mit der man zwei der größten Herausforderungen unsere Welt meistern kann: billige, erneuerbare Energie und genügend Nachschub an sauberem Wasser zu erzeugen; unsere vielfach einsetzbare Membrane kommt dem aber nahe, ich meine die Nanopartikel aus Titaniumdioxid, die als Katalysator dienen, um Lösungen zu finden. Mit unserem einzigartigen Nanomaterial hoffen wir, in der Lage zu sein, das Wertlose von heute in wertvolle Quellen von morgen zu verwandeln, so wie es sauberes Wasser und Energie sind."

Wegen all den genannten Einsatzfähigkeiten könnte man es auch als das Schweizer Armeemesser unter den Nanomaterialien bezeichnen, das ebenfalls dafür bekannt ist, in vielen Alltagssituationen sehr hilfreich zu sein um einem das Leben zu erleichtern.
In Zukunft wird man wohl noch einiges von dem "Wunder"-Nanomaterial hören.

 

Quelle: inhabitat.com

Kategorien: Wissenschaft Rubriken: Alternative Energien
© Gute Nachrichten 2011-2024