Müll aus dem Meer wird zu Verpackungsmaterial

Autor: Gute Nachrichten am 22. März 2013 

Das belgische Konsumgüterunternehmen Ecover stellt seit über 30 Jahren umweltfreundliche Reinigungsmittel her. Anfang März dieses Jahres gab das Unternehmen bekannt, dass es auch bei der Verpackung ihrer Produkte der Natur entgegenkommt.

gesammelter Muell, gestrandeter muell, positive nachrichten, saubere meere, muell recycling
Gestrandeter Müll muss nicht sein – warum nicht einsammeln und recyceln!?
© Ute Bauduin / pixelio.de

Die Kunststoffverpackungen für die Ecover-Produkte werden bald aus Plastikmüll hergestellt, der von speziellen Schiffen aus dem Meer gefischt wird. Dafür sorgt die Umweltinitiative Waste free Ocean, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Meeresküsten von Müll zu befreien. Der gefischte Abfall wird im Anschluss aufbereitet und zu Verpackungen für Ecover verarbeitet. Dass die recycelten Produkte einwandfrei ihren Zweck erfüllen, konnten bereits erste Tests zeigen. Ab 2014 wird dann mit der Serienproduktion begonnen.

Philip Malmberg, Ecover Chef sagt: "Als Hersteller haben wir die Verantwortung, Nachhaltigkeit sehr ernst zu nehmen – echte Maßnahmen gegen den Klimawandel durchzuführen und die Schäden durch unsere übermäßige Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu vermeiden, da können "grüne" Produkte entgegenwirken, die mehr als nur ein Kopfnicken zum Thema "Nachhaltigkeit" beitragen."

Der Müll in den Ozeanen ist ein riesiges Problem für Flora und Fauna. Umso erfreulicher ist es, wenn Ecover dieser Umweltkatastrophe entgegenwirkt und somit auch als Pionier für andere Firmen fungiert. 🙂

 

Quelle: greenwisebusiness.co.uk

Kategorien: Umwelt Rubriken: Recycling, Wasser
© Gute Nachrichten 2011-2024