Rendite erwirtschaften – mit ″grünem Geld″

Autor: Goose am 3. Januar 2013 

Es gibt auf dem Gebiet der Kapitalanlagen viele Arten von Fonds. Angefangen bei Aktienfonds, über Geldmarktfonds, Immobilienfonds oder Spezialfonds, die ausschließlich in erneuerbare Energien wie Windparks oder Solaranlagen investieren.

Sonne und Wolken, positive nachrichten, solarfonds, gruenes geld
© knipseline / pixelio.de

Nehmen wir zum Beispiel einen der großen, milliardenschweren Aktienfonds wie den Templeton Growth Fund. Dieser investiert in Wertpapiere von hunderten von Firmen, um über diese breite Streuung  die Sicherheit der Geldanlage zu erhöhen. Dieses System hat sich über viele Jahrzehnte bewährt. So weit, so gut. Es gibt jedoch viele Anleger, die neben der Rendite noch auf andere Dinge schauen und gerne wissen möchten, wo genau ihr Geld investiert wird. Sie möchten beispielsweise nicht, dass von ihrem Geld Aktien von Rüstungsfirmen oder von umweltschädlichen Betrieben gekauft werden. Aber wie will man  kontrollieren oder gar beeinflussen, was der Fondsmanager im Laufe des Jahres für Aktien einkauft?

Viele Kunden möchten, dass ihr Kapital in Firmen investiert wird, die sich die Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben haben. Sie möchten an Objekten beteiligt sein, die sich mit den erneuerbaren Energien beschäftigen. Sie wollen quasi mit "grünem Geld" sichere Renditen einfahren. Hier bieten sich natürlich Fonds an, wie der Solarfonds, der in Photovoltaikanlagen innerhalb Europas investiert.

Der Anleger schlägt hier mehrere Fliegen mit einer Klappe: Die Solarenergie ist nachhaltig und damit umweltfreundlich und "grün". Die Renditen sind nicht zuletzt auf Grund des Energie-Einspeise-Gesetzes (EEG) relativ sicher zu erwirtschaften und damit ist das unternehmerische Risiko, das der Investor bei solchen Projekten immer eingeht, überschaubar. Der Solarfonds Deutschland 3 konnte sich sogar als einer der wenigen am Markt noch die hohen, von der Regierung per Gesetz vorgegebenen Einspeisevergütungen für die nächsten 20 Jahre sichern. Näheres findet man unter der Solarfonds Info-Seite.

Geld sicher, rentabel und "grün" anlegen, das hat einen gewissen Charme.

Kategorien: Wirtschaft Rubriken: Alternative Energien
© Gute Nachrichten 2011-2024