Der Mittelstand – die wahren Champions der deutschen Wirtschaft

Autor: Gute Nachrichten am 2. Januar 2013 

Der Nachrichtensender n-tv kürt zusammen mit der Maleki Group und der Bank UBS zum dritten Mal im Februar den "Hidden Champion".
Neben dem Hauptpreis "Hidden Champion" gibt es Auszeichnungen für Nachhaltigkeit, Gesellschaftliche Verantwortung, Generationswechsel und Marke. Es werden nur Unternehmen prämiert, die von ihren Inhabern geführt werden und die einer breiten Öffentlichkeit eher selten bekannt sind.

Reisverschluss, Jeans, Prym, positive nachrichten
Weltmarkführer bei der Herstellung von Reisverschlüssen ist die deutsche Firma Prym.
© sven@e7o.de / pixelio.de

Dies ist Grund genug, sich einmal etwas mit diesen mittelständischen Unternehmen zu beschäftigen. Wenn es bei uns in Deutschland um Gehaltsverhandlungen geht, dann sieht man in schöner Regelmäßigkeit abends in der Tagesschau Gewerkschaftsmitglieder vor einem Fabriktor stehen, die lautstark ihre Forderungen artikulieren. Je nach Industriezweig, in dem aktuell verhandelt wird, steht an den Werkstoren Opel, Siemens oder BASF, um nur einige Sparten zu nennen.
Der unbedarfte Zuschauer könnte dabei den Eindruck gewinnen, von diesen Firmen alleine hinge das Wohl und Wehe der deutschen Wirtschaft ab. Das ist aber weit gefehlt, denn die deutschen Mittelständler tragen deutlich über die Hälfte zum gesamten Bruttoinlandsprodukt bei und darüber hinaus beschäftigen sie 80 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer in Deutschland. Die Arbitsplätze in diesen Firmen sind wesentlich krisenfester als die in den großen Industrieunternehmen.
Der Grund hierfür ist einfach: die Inhaber- und Familienunternehmer wirtschaften nachhaltig und lassen sich weniger von den kurzfristigen Schwankungen an den Kapitalmärkten beeinflussen. Damit übernehmen diese Unternehmer in hervorragender Weise Verantwortung für ihre Heimat. Es ist eigentlich ganz logisch, dass ein Inhaber seine eigene Firma, in der sein eigenes Geld steckt, wesentlich sorgfältiger und umsichtiger führt als ein fremder Manager, der zwar in aller Regel ein stolzes Gehalt  erhält aber unter dem Strich keine Eigenverantwortung für das was er tut, aufbringen muss. Keine Regel ohne Ausnahme muss man allerdings sagen, wenn man an die Familie Schlecker denkt, die ihr eigenes Unternehmen wohl ohne großes Verantwortungsbewusstsein für ihre Belegschaft in den Ruin geführt hat.

Dass das System des deutschen Mittelstandes international konkurrenzfähig ist, beweisen die zahlreichen Weltmarktführer unter den Mittelständlern: Der Putzmaschinenhersteller Kärcher ist wohl vielen bekannt, aber wer kennt schon die Herrenknecht AG, die Spezialbohrmaschinen herstellt, wie sie etwa beim Bau des 57 Kilometer langen neuen Gotthardtunnels unentbehrlich sind und in der Fachwelt quasi Kultstatus genießen. Ein Artikel, den bestimmt jeder kennt (wohl jeder kennt), ist der Reißverschluss, der in aller Regel von der Firma Prym stammt.

Es ist nur zu begrüßen, dass über die alljährliche Preisverleihung zum "Hidden Champion", diese "versteckten Champions" einmal im Jahr in das helle Licht der Öffentlichkeit kommen.

 

Quelle: n-tv.de

Kategorien: Wirtschaft Rubriken:none
© Gute Nachrichten 2011-2024