Volkswagen schafft auch Jobs für Südeuropäer

Autor: Gute Nachrichten am 14. Dezember 2012 

Der Autobauer Volkswagen bietet seit diesem Sommer jungen Hochschulabsolventen aus Spanien und Portugal ein Traineeprogramm an. Damit reagiert der Konzern auf die anhaltende Finanz- und Wirtschaftskrise in den südeuropäischen Ländern.

Scheinwerfer des legendaeren VW-Kaefers, VW, schafft stellen für suedeuropaeer, positive nachrichten
Scheinwerfer des legendären VW-Käfers.
© brigitte schimpfhauser / pixelio.de

Dieses Programm soll im Jahr 2013 kräftig erweitert werden, kündigte VW-Personalvorstand Horst Neumann an. Man denkt bereits daran, das Programm mit dem Namen Start-up-Europe eventuell auch auf Italien auszudehnen.

Für die ersten 104 Traineeplätze, sagte Neumann, gab es 3.600 Bewerber aus Spanien und Portugal, obwohl man sehr anspruchsvolle Zugangsbedingungen geschaffen hatte. "Alle müssen Deutsch können", sagt Neumann. Zur derzeitigen Arbeitsplatzsituation im südlichen Europa bemerkt Neumann: "Es ist eine Katastrophe, die dort abläuft."

Volkswagen will mit diesem Engagement "Verantwortung für die Region" zeigen und Neumann hofft, dass andere Unternehmen dem Beispiel von VW folgen werden.

Schön, zu hören, dass es Großunternehmen nicht nur um Gewinnmaximierung, sondern ebenso um soziale Verantwortung geht. Wenn beides in einem ausgeglichenen Verhältnis steht, geht es der Wirtschaft gut, was sich auf uns alle übertragen dürfte.

 

Quelle: manager-magazin.de

Kategorien: Wissenschaft Rubriken:none
© Gute Nachrichten 2011-2024