Weltweit erster Solarskilift steht in der Schweiz

Autor: Gute Nachrichten am 17. Dezember 2012 

"Wer hat`s erfunden?" "Die Schweizer!" Jeder kennt diesen originellen Werbespot einer Schweizer Firma, die bekannte Kräuterbonbons herstellt. Aber, die Schweizer können noch viel mehr, als etwa köstliche Schokolade, hervorragenden Käse oder wohlschmeckende Kräuterbonbons herzustellen.

Solarskilift, Tenna, positive nachrichten
© solarskilift.ch

Im kleinen Dorf Tenna im Safiental, das liegt nicht weit von der Quelle des Rheins entfernt im Kanton Graubünden, wurde zu Beginn des letzten Winters der erste solarbetriebene Skilift der Welt installiert. Dieser transportiert einerseits Ski- und Snowboardfahrer über eine Strecke von 450 Metern nach oben und andererseits produziert er Solarstrom. Er ist also gleichzeitig Skilift und Solaranlage.

Nachdem der alte Skilift nach 41 Jahren keine Betriebserlaubnis mehr erhielt, hat sich die Genossenschaft Skilift Tenna vorgenommen, einen Lift zu installieren, der die Eigenschaften Sicherheit, Funktionalität und Komfort haben sollte und darüber hinaus auch nachhaltig und ökologisch betrieben werden kann.
Dabei bot sich als Lösung ein Skilift mit  Solarantrieb an. Man muss dabei wissen, dass Graubünden auch im Winter viele Sonnenstunden hat und damit die Betriebssicherheit gewährleistet ist.

Die Solaranlage des Lifts erzeugt 21 Prozent mehr Strom als herkömmliche Solaranlagen. Warum ist dies möglich? Die Solarmodule auf dem Skilift haben eine ideale Südneigung von 30 Prozent und werden  einachsig dem Sonnenstand nachgeführt, was dank einer Seilkonstruktion mit Zugseil ermöglicht wird. Die Jahresproduktion der Anlage liegt bei 90.000 Kilowattstunden. Der Skilift selbst braucht zum Betrieb in den Wintermonaten etwa 22.000 kWh, so dass der Überschuss an die Elektrizitätswerke Tenna verkauft werden kann.

Eine tolle Idee, die hier technisch einwandfrei umgesetzt wurde

 

Quelle: surselva.info

Kategorien: Technik Rubriken: Alternative Energien
© Gute Nachrichten 2011-2024