Keine Sprünge mehr auf Smartphone-Displays

Autor: Gute Nachrichten am 5. Dezember 2012 

Smartphones und Tablets haben alle etwas gemeinsam, nämlich Abdeckgläser auf ihren Touchscreens. Trotz sorgfältigsten Umganges kann es passieren, dass das Abdeckglas Sprünge bekommt, insbesondere wenn solch ein Gerät herunterfällt.

Spruenge im Smartphone-Display, positive nachrichten
Sprünge im Display sind dank DNPs sprungsicherem Kratzschutz nicht mehr möglich.
© Marvin Siefke / pixelio.de

Für dieses Problem hat die japanische Firma Dai Nippon Printing (DNP) eine Lösung gefunden und entwickelt. DNP hat eine Kunstharzabdeckung auf den Markt gebracht, die hier Abhilfe schaffen soll. Noch in diesem Jahr werden die ersten Muster ausgeliefert und die Massenproduktion soll im April 2013 starten.

Das von DNP entwickelte Material ist sehr flexibel und außerdem sehr resistent gegen Abreibung. Bei einem Test bei dem man mit Stahlwolle und einer Belastung von 500 Gramm pro Quadratzentimeter zweihundert Mal über die Scheibe kratzte, gab es keine mit dem Auge sichtbaren Schäden.

DNP rechnet bereits im Jahr 2013 mit einem Umsatz von etwa 93 Millionen Euro mit dieser neuartigen Display-Abdeckung.

Schön, wenn die teilweise sehr teuren Geräte trotz täglichen Gebrauchs lange wie neu aussehen.

 

Quelle: pressetext.com

Kategorien: Technik Rubriken:none
© Gute Nachrichten 2011-2024