″20 Sekunden Lektüre: Der riesige Baum″ – Paulo Coelho

Autor: Gute Nachrichten am 20. Dezember 2012 

So, es ist mal wieder so weit für eine kurze Geschichte, die einen wie immer zum Nachdenken anregen soll. Gefunden, wie so oft, auf dem Blog des Bestsellerautors Paulo Coelho. Von ihm stammt auch diese Lektüre die im Original "20 sec reading: the giant tree" heißt und am 17. Oktober 2012 in seinem Blog veröffentlicht wurde.

Die Geschichte erinnert einen eventuell daran, dass ein jeder seinen für ihn bestimmten Platz in dieser Welt hat. Seid mutig, anders zu sein, ihr selbst zu sein. Wir sind alle einmalig, jeder auf seine Weise. Das ist es, was uns von einander unterscheidet und zu etwas ganz Besonderem macht, wie den riesigen Baum in der folgenden Geschichte.

Wie immer exklusiv für euch ins Deutsche übersetzt. Viel Freude!

Mammutbaum, positive nachrichten, paulo coelho, kurzgeschichte, kurze lektuere
© Sven Richter / pixelio.de

Ein Zimmerman und seine Lehrlinge waren in der Provinz Qi auf der Suche nach Baumaterialien unterwegs.
Sie sahen einen riesigen Baum. Fünf Männer, die sich alle an den Händen fassten, konnten seinen Umfang nicht erfassen. Und seine Krone reichte fast bis zu den Wolken.

"Verschwenden wir nicht unsere Zeit mit diesem Baum", sagte der Zimmerermeister. "Es würde ewig dauern, ihn zu fällen. Wenn wir ein Schiff aus diesem schweren Baumstamm bauen würden, würde es sinken. Wenn wir versuchen würden, daraus ein Dach zu bauen, müssten die Wände speziell verstärkt werden."

Die Gruppe setzte ihren Weg fort. Einer der Lehrlinge hatte eine Anmerkung zu machen:

"Solch ein großer Baum und er hat keine Verwendung für irgendjemand!"
"Hier irrst du dich", sagte der Zimmerermeister. "Der Baum ist seinem eigenen Schicksal treu geblieben. Wäre er wie alle anderen, hätten wir ihn gefällt. Aber weil er den Mut hat, anders zu sein, wird er für eine lange Zeit noch lebendig und stark sein."

 

Quelle: paulocoelhoblog.com

Kategorien: Philosophie Rubriken: Paulo Coelho
© Gute Nachrichten 2011-2024