Vier Mädchen aus Afrika entwickeln ″Urin-getriebenen″ Generator

Autor: Gute Nachrichten am 10. November 2012 

Kennt ihr Duro-Aina Adebola, Akindele Adebola, Faleke Oluwatoyin und Bello Eniola? Nein? Dann solltet ihr den folgenden Artikel lesen.

WC, Toilette
″Kleines Geschäft″ mit großer Wirkung!
Bild-Quelle: Marc Tollas / pixelio.de

Quer durch Afrika waren junge Männer und Frauen unterwegs, um in quasi missionarischer Weise zu zeigen, was sie erreicht und entwickelt haben. Das ganze nennt sich Maker Faire Africa und ist eine Art Erfinder- und Star-Up-Messe. Jetzt im November ist man in der Hauptstadt von Nigeria, in Lagos. Man zeigt Erfindungen und Neuerungen und stellt Initiativen vor, um Probleme und Herausforderungen zu lösen, von denen es gerade in Afrika jede Menge gibt. Es ist aber keine Messe, auf der eine Gruppe reicher Leute sich mit anderen Reichen über Neuigkeiten unterhält, die in Kürze die Welt verändern werden. Nein, es gab auch solche Aussteller, wie diese vier oben genannten Mädchen, drei von ihnen sind vierzehn Jahre alt und eines ist fünfzehn Jahre, die ihre Erfindung vorstellten.

Und so funktioniert es:
Urin kommt in ein galvanisches Bad. Dort wird der Harnstoff in Stickstoff, Wasser und Wasserstoff aufgespaltet. Der Wasserstoff läuft zwecks Reinigung durch einen Filter und wird dann in einem Gaszylinder aufgefangen. Dann wird der Wasserstoff aus dem Zylinder heraus in einen weiteren Zylinder gepresst, der flüssiges Borax, eine Natriumverbindung, enthält. Das dient dazu, die Restflüssigkeit aus dem Wasserstoffgas zu ziehen. Dieses gereinigte Wasserstoffgas treibt dann zu guter Letzt einen Generator an. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn ein Liter Urin liefert sechs Stunden lang Strom!

Billig erzeugter Strom ist in Afrika wichtiger, als die neueste App auf dem Handy zu haben. Das haben wohl auch die vier Mädchen verinnerlicht. Man kann nur ausrufen: Hut ab!

Wie gesagt, die Vier sind erst vierzehn bzw. fünfzehn Jahre alt. Die Hoffnung ist ebenso groß wie berechtigt, dass sie im Erwachsenenalter noch ganz andere Dinge erfinden werden. Man muss sie nur machen lassen.

Bilder zu den vier Mädchen und deren Erfindung seht ihr hier.

 

Quelle: thenextweb.com

Kategorien: Technik Rubriken: Alternative Energien, Kinder
© Gute Nachrichten 2011-2024