Fahrradrahmen aus Bambus und Hanf

Autor: Gute Nachrichten am 12. Oktober 2012 

Genial, günstig und umweltschonend sind Fahrradrahmen aus Bambus.

Bambus, Bambusfahrrad, Fahrradrahmen aus Bambus
Bild-Quelle: daniel stricker / pixelio.de

Das Riesengras, ein nachwachsender Rohstoff mit fantastischen Dämpfungseigenschaften, dazu leichter als Karbon aber stabiler als Alu und Stahl. Nicht ohne Grund wird Bambus auch für Häuser- und Brückenbau eingesetzt. Mit Hanf und Epoxidharz werden die Rahmenteile zusammengeklebt. Jedes Fahrrad ist auf Grund des unterschiedlichen Wuchses des Bambus ein Unikat und ein Hingucker.

 

Auch in Berlin nimmt man sich dem Bambus auf zwei Rädern an: Bei den Berliner Bamboo Bike - sweet weed on wheels  kann man an Workshops teilnehmen und sein "nachwachsendes" Fahrrad selber bauen. Weitere Infos findet ihr unter berlin-bamboo-bikes.org/ride/.

Ein weiteres aktuelles und sehr anschauliches Video zum Thema habe ich vom Videoportal des Schweizer Fernsehens. Deren Thema heißt "Velos aus Bambus". Hier stellen in Ghanas Hauptstadt Accra Handwerker Fahrradrahmen aus Bambus her. Das ist eine tolle Idee, denn es bietet den vielen Menschen in Ghana ein bezahlbares Fortbewegungsmittel. Durch die Hilfe einer österreichischen Firma, haben die Bambus-Velos mittlerweile einen so hohen Qualitätsstandard erreicht, dass die Rahmen bis nach Europa exportiert werden können.

Hier geht’s zum Video von "SF".

Wie es aussieht erobert das Bambusfahrrad so langsam die ganze Welt. Umweltschonend und auch noch stylish – was will man mehr.

 

Quellen: ARD Mittagsmagazin, youtube.com, videoportal.sf.tv

Kategorien: Umwelt Rubriken: Hanf
© Gute Nachrichten 2011-2024