Forscher konstruieren biologisch abbaubare Elektrogeräte

Autor: Gute Nachrichten am 29. September 2012 

Eine neue Konstruktion von US-Wissenschaftlern könnte ein Durchbrach für die Medizin, aber auch in Sachen Elektroschrottrecycling sein: Elektrogeräte, die sich einfach auflösen, wenn sie in Kontakt mit Wasser oder Körperflüssigkeiten kommen.

Elektronikabbau, Bio-Geraete, abbaubare Elektogeraete
Zersetzbares Material nach festgelegter Zeit: Ein Tropfen Wasser beginnt diesen abbaubaren Schaltkreis aufzulösen.
Bild-Quelle: Fiorenzo Omenetto

US-Forscher um Suk-Won Hwang von der Universität Illinois in Urbana-Champaign berichteten über ihre bahnbrechende Erfindung im Fachmagazin "Science". Die Wissenschaftler kreierten eine neue Art von Bauteilen und Geräten, die sich nach einer bestimmten Zeit rückstandslos auflösen. Dieses spezielle Technologie könnte beispielsweise in der Medizin zum Einsatz kommen: Man könnte  Implantate aus diesem Material in den menschlichen Körper einsetzen, die sich nach der Behandlung einfach zersetzen. Das die Bio-Geräte grundsätzlich dafür geeignet sind, konnten die Wissenschaftler bereits unter Beweis stellen.

Die Forscher stellten Geräte wie Sensoren und Digitalkameras aus einer bestimmten Mischung aus Silizium, Magnesium und Seide her. Die Materialien lösen sich bereits bei geringer Berührung mit Wasser oder Körperflüssigkeiten vollständig auf. Wenn diese abbaubare Technologie beispielsweise in Handys, Tablets oder anderen tragbaren Geräten zum Einsatz kommen könnte, könnte das auch zur Reduzierung von Elektroschrott beitragen.

 

Quelle: n-tv.de

 

Kategorien: Technik Rubriken: Recycling
© Gute Nachrichten 2011-2024