Dunkle Schoko­lade verringert Herz­infarkt-Risiko

Autor: Gute Nachrichten am 6. Juni 2012 

Immer wieder hat man gehört, dass gerade dunkle Schokolade durch deren hohen Kakaoanteil besonders gesund für uns sein soll. Australische Wissenschaftler haben jetzt durch eine Studie herausgefunden, dass 100 Gramm dunkle Schokolade pro Tag Risikopatienten helfen kann.


Bild-Quelle: aa/dpa

Wenn Herzinfarktgefährdete am Tag eine Tafel Schokolade mit einem Kakaoanteil von midestesn 70 Prozent verzehren, verringern sie so das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. So heißt es laut einer veröffentlichten  Studie, über die vergangenen Freitag die Fachzeitschrift "British Medical Journal" berichtete.

In einer Gruppe von 100.000 Probanden konnten durch den Verzehr der eher bitteren Schokolade 70 tödliche und 15 nicht-tödliche Herzinfarkte verhindert werden. An der Auswertung der "Monash Universität" nahmen 2013 Australier mit erhöhtem Herzinfarktrisiko teil. Die Testpersonen aßen zehn Jahre pro Tag 100 Gramm dunkle Schokolade. Studienleiterin Ella Zomer meinte dazu, dass der Schokoladenkonsum eine alternative Therapieform darstellt oder zusätzlich zu Medikamenten eingesetzt werden könnte.

Die dunkle Schokolade enthält vermehrt sogenannte Polyphenole (Antioxidantien), welche dazu beitragen, unsere Blutgefäße zu erweitern und vor möglichen Arterienverengungen vorbeugen.

Fazit: Schokolade macht also nicht nur glücklich sondern kann sogar vor Herzkreislauferkrankungen schützen.

 

Quelle: augsburger-allgemeine

Kategorien: Gesundheit Rubriken: Schokolade
© Gute Nachrichten 2011-2024