Mehr Netto vom Brutto

Autor: Gute Nachrichten am 2. Januar 2012 

Seit 01.01.2010 erlaubt es das Bürgerentlastungsgesetz, Beiträge für die Kranken- und die Pflegeversicherung voll steuerlich abzusetzen. Jedenfalls soweit diese Beiträge der Basisabsicherung dienen. Dieses Gesetz, kurz BEG genannt, wurde in der Presse relativ wenig beachtet, obwohl es eine spürbare Entlastung für alle Einkommensteuerpflichtigen brachte. Jetzt, im Jahr 2012 gibt es wieder eine positive Meldung, vor allen Dingen für die Arbeitnehmer:
Der Durchschnittsverdiener wird auf das Jahr gerechnet 160 € mehr in der Tasche haben als 2011.
Laut Berechnungen der FU Berlin werden die Hauptnutznießer jene Arbeitnehmer sein, die zwischen 24.000 und 68.000 € Bruttogehalt beziehen.

Drei Änderungen sind hierfür vor allen Dingen verantwortlich:
•    der sinkende Beitragssatz in der Rentenversicherung von 19,9 auf 19,6 %
•    die Möglichkeit, einen größeren Teil der privaten Altersvorsorge von der Steuer abzusetzen
•    die Erhöhung des Arbeitnehmerpauschbetrags von 920 auf 1.000 €

Ein weiterer positiver Ausblick steht für das Jahr 2014 an. Es soll dann zu einer zweiten Steuerreformstufe  kommen und sich somit eine noch deutlichere Entlastung für die Arbeitnehmer zeigen. Wir sind gespannt.

Weitere Links zum Thema finden Sie hier:

http://www.derwesten.de/


http://de.finance.yahoo.com/

Kategorien: Allgemein Rubriken:none
© Gute Nachrichten 2011-2024